Menü Schliessen

Wer so vielen hilft, dem helfen wir: mit einem besonders flexiblen Leasingkonzept.

keyvisuals-drk copy 2

Schnell zur Stelle und immer an Ihrer Seite: Columbus Leasing und die DRK Rettungsdienst Bodensee- Oberschwaben hatten von Anfang an viel gemeinsam.

Unsere hohe Flexibilität und unsere boden(see)ständige Kostenstruktur haben 2020 zu einer Zusammenarbeit geführt, die mehr macht als IT: Leben retten.

Jede Organisation braucht eine IT, die reibungslos funktioniert. Für das Deutsche Rote Kreuz ist IT auf dem neusten Stand jedoch lebensrettend: mithilfe seiner IT bringt der DRK Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben Helfer blitzschnell zu Hilfesuchenden, organsiert Krankentransporte und bildet die aus, die immer im Einsatz sind. Insgesamt 700 Mitarbeiter sorgen dafür, dass Hilfe kein Zufall, sondern eine verlässliche Konstante ist.

Umschlagplatz der allzeit bereiten Hilfe ist das Rechenzentrum des DRK in Weingarten am Bodensee. Es wurde 2018 neu erbaut und brauchte eine komplett neue IT Backend-Infrastruktur.

Dauerbereitschaft bedeutet vor allem eins: dauernde Veränderung.

Unter vielen guten Gründen überzeugten das DRK vor allem drei davon, das Rechenzentrum mit Columbus Leasing neu zu gestalten: Unsere Flexibilität, unsere langfristige Begleitung und unsere bodenständige und transparente Kostenberechnung.
Ein Rettungsdienst weiß heute nicht, wie die Lage morgen aussieht. Wir haben darauf reagiert: mit IT Leasing, das sich jederzeit anpassen lässt. Mit einem IT- Wartungssystem, das dafür sorgt, dass alles auch und vor allem im Ernstfall immer funktioniert. Mit Leasingverträgen, die sich jederzeit verändern lassen und im Blick haben, dass schnelle Hilfe für alle bezahlbar bleibt. Durch unsere schlanke und flexible Firmenstruktur können wir bei Columbus Leasing auch außergewöhnliche Projekte realisieren. Die DRK Bodensee-Oberschwaben war so eins – und vor allem ein Projekt, das uns besonders am Herzen lag.

Das neue Rechenzentrum der DRK musste so einiges können: Es versorgt nicht nur die Leitstelle Bodensee-Oberschwaben mit IT-Leistung, sondern verbindet 16 weitere DRK- Organisationen mit ca. 2.200 Benutzerkonten und 450 täglich-besetzten IT-Arbeitsplätzen.
Das DRK entschied sich für eine Hyper Converged Infrastruktur (HCI) auf Basis des Herstellers VMware. So wurden alle Standorte über ein eigens verwaltetes Site-To- Site-VPN-Konstrukt an das Rechenzentrum angeschlossen.
Damit die Helfer die wichtigsten Daten unterwegs immer parat haben, stellten wir DRK Desktops zur Verfügung, die sich individuell auf jede Organisation anpassen lassen. Die Daten werden zentral gesichert und via Cloud Computing bereitgestellt. Durch den Zusammenschluss der vielen DRK-Organisationen ergab sich ein hoher Skaleneffekt bei der Softwarebereitstellung, so konnten wir die Software für alle noch günstiger anbieten.

Wir stellen die Rechenleistung in den eigenen DRK Rechenräumen bereit, da sie schon vor der Fertigstellung der neu erbauten Leitstelle in Weingarten in Betrieb gingen. Der Umzug vom Rechenzentrum am Bodensee in das neue Rechenzentrum am Hauptstandort benötigte ein halbes Jahr für Vorplanung und Hardwareaufbau. Bis zum Abschluss des Projektes investierten wir weitere sechs Monate.

it-leasing-drk

Schnell reagieren kann nur, wer auch so ausgestattet ist: Die neue Flotte für das DRK.

Unser Ziel war, die DRK Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben noch schlagkräftiger und schneller zu machen. Deshalb verleasten wir nicht nur die gesamte IT-Hard- und Software für das neue Rechenzentrum, sondern stellten auch drei Mercedes Shuttle Sprinter für Krankentransporte, zwei Mercedes Sprinter mit speziellem Rettungsaufbau und 22 Tragestühle mit Raupenantrieb für die DRK bereit.

Wir arbeiten immer für einen guten Zweck. Dieses Mal für einen besonders guten: Wir freuen uns darüber, dass wir mit dem Projekt für die DRK unsere gesamte Region wieder ein ganzes Stück schlagkräftiger und stärker gemacht haben.

Weitere Informationen zum DRK Oberschwaben finden Sie hier.